Dienstag, 24. April 2018, 14:18 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wasser - Wissen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Höppner

unregistriert

1

Sonntag, 18. März 2007, 18:16

Einleitung in ein Gewässer?

Ich habe 2004 ein Einfamilienhaus gebaut. Das Abwasser kläre ich über eine vollbiologische Kleinkläranlage. Dieses fließt über ein Grabensystem und über Rohre in das Gewässer "Hasel" (Thüringen). Der Grund zum Bau der vollbiologischen Anlage war, dass ich nicht an die Kanalisation angebunden bin. Der Zweckverband berechnet mein Abwasser, als würde ich in eine Kanalisation einleiten und der Zweckverband würde es klären. Dieser macht mit meinem Abwasser jedoch gar nichts. Es fließt so wie es die Anlage verlässt in die Hasel. Bin ich Einleiter?

SvenG

unregistriert

2

Montag, 19. März 2007, 08:50

Re: Einleitung in ein Gewässer?

Hallo,

die Gebührenfrage hängt vom Rechtsträger des Grabes ab. Wenn das ein Graben ist, der kein Gewässer darstellt und in den noch mehr Grundstücke einleiten so ist der Abwasserbeseitigungspflichitge (Zweckverband ....) für die Bewirtschaftung und schlussendlich für die Einleitung ins Gewässer (hier Hasel) verantwortlich. Damit leiten Sie in ein öffentliches Entwässerungssystem ein und sind abwasserbeitragspflichtig. Meistens jedoch bei einer vollbiologischen Vorbehandlung zu einem verminderten Satz-> da müssen sie mal in die Beitrags- und Gebührensatzung sehen. Wenn der Graben nicht dem Zweckverband untersteht sind Sie Kleineinleiter und müssen an das betroffene Bundesland eine Kleineinleiterabgabe zahlen, welche von Ihrem AZV eingetrieben und weitergereicht wird. Die ist in der Regel aber auch geringer als die Abwassergebühren.

MfG Sven

Thema bewerten