Sonntag, 22. Oktober 2017, 23:13 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wasser - Wissen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mauro Buttler

unregistriert

1

Mittwoch, 9. Februar 2005, 15:44

Geruchsbelästigung durch Abfluß beseitigen

Guten Tag,
ich habe das Problem im Keller, daß sich, immer wenn das Wasser im Gully ausgetrocknet ist, ein unangenehmer Geruch im Haus verbreitet! Gibt es Lösungen die dies vermeiden? ( außer Wasser nachkippen) Links zu Anbietern für Lösungen würden mir sehr helfen.
Danke

Stefan

unregistriert

2

Montag, 14. Februar 2005, 12:53

Re: Geruchsbelästigung durch Abfluß beseitigen

Der Einbau eines Siphons (Geruchsverschluss) würde helfen.

Mauro

unregistriert

3

Freitag, 18. Februar 2005, 11:39

Re: Geruchsbelästigung durch Abfluß beseitigen

>Der Einbau eines Siphons (Geruchsverschluss) würde helfen.
Einen Siphon habe ich ja eingebaut. Der trocknet aber immer wieder aus und dann stinkt es.
mauro

Hans

unregistriert

4

Samstag, 19. Februar 2005, 22:10

Re: Geruchsbelästigung durch Abfluß beseitigen


>Einen Siphon habe ich ja eingebaut. Der trocknet aber immer wieder aus und dann stinkt es.
>Hallo, Ein Syphon ist aber die einzige Möglichkeit, wenn der Abfluß in Funktion bleiben soll. Bei so schnellem Austrocknen, eine Zeitangabe fehlt zwar, aber mind.8 Wochen sollte die Füllung schon halten, würde ich mal die Be-/Entlüftung der Abflußleitung über Dach prüfen. Denn bei Benutzung der Abflußleitung und fehlerhafter Entlüftung ist ein zu starker Überdruck bis zum Kellerablauf und dahinter ein Unterdruck im System, der zum Leersaugen des Syphons führen kann. Eine Toilettenspülung wirkt wie ein Pfropfen in der Leitung, der mit ziemlicher Geschwindigkeit durch das Rohrnetz läuft und hinter sich einen Unterdruck erzeugt. Durch die über Dach geführte Abflußleitung kann Luft nachströmen und den Unterdruck ausgleichen. Sonst strömt über Syphons Luft nach und der Syphon ist leer mit den unangenehmen Folgen.Im allgemeinen Kanalnetz herrscht durch die vielen Einleitungen immer ein Luft-Überdruck. Gruß Hans

Mauro Buttler

unregistriert

5

Mittwoch, 2. März 2005, 16:57

Re: Geruchsbelästigung durch Abfluß beseitigen

Danke Hans für den Tip!
Problem ist, daß es in dem Raum durch einer große Heizanlage sehr warm ist und das Wasser nach 10 Tagen verdunstet ist. Ich werde deinem Ansatz aber trotzdem mal nachgehen.
Grüße aus Erfurt

Werner Telöken

unregistriert

6

Donnerstag, 10. März 2005, 17:38

Re: Geruchsbelästigung durch Abfluß beseitigen

>Guten Tag,
>ich habe das Problem im Keller, daß sich, immer wenn das Wasser im Gully ausgetrocknet ist, ein unangenehmer Geruch im Haus verbreitet! Gibt es Lösungen die dies vermeiden? ( außer Wasser nachkippen) Links zu Anbietern für Lösungen würden mir sehr helfen.
>Danke
Hallo Herr Buttler,
es ist möglicherweise ein wenig spät, trotzdem hier noch ein Tipp:
Sicher ist es richtig, dass sich durch eine ausreichend funktionsfähige Entlüftung der Abwasserrohre die Verweilzeit des Wassers im Geruchsverschluss verlängern lässt. Gleichwohl bleibt Ihr Problem bestehen: Ständiges nachgießen von Wasser (wenn auch nur im 8-Wochentakt)!
Ich gehe davon aus, dass Ihr Bodenablauf keine doppelte Rückstausicherung hat - Klappe (Ball)und Verschlußventil. Wenn es sich denn doch um einen Bodenablauf mit einer doppelten Rückstausicherung handeln sollte, drehen Sie einfach das Ventil zu (Roste hochnehmen, zudrehen, Roste wieder auflegen).
1. befreit es Sie von der Geruchsbelästigung, 2. sind Sie mit Sicherheit gegen einen evtl. auftretenden Rückstau aus der öffentl. Kanalisation geschützt (auch bei Abwesenheit z.B. Urlaub)und 3. sieht der bestimmungsgemäße Gebrauch eines mit einer Rückstausicherung versehenen Bodenablaufes diese Vorgehensweise eh vor (sh. Betriebsanleitung)!
Sollte es sich jedoch tatsächlich um einen Bodenablauf ohne eine Rückstausicherung handeln, bauen Sie sich zweckmäßigerweise einen mit einer doppelten Rückstausicherung ein. Lassen Sie sich vorher aber ruhig von Ihrer zuständigen Abwasserbehörde vor Ort in Bezug auf Ihre gesamte Abwasserbeseitigung aus dem Kellerräumen (unterhalb der Rückstauebene) beraten.

H2OKOpF

unregistriert

7

Dienstag, 15. September 2015, 21:40

Lösung

Hi,

ich habe was gefunden:
HN-Nustede.de

Dave

unregistriert

8

Donnerstag, 21. Januar 2016, 19:20

Dave

eine simple Lösung wäre es natürlich einfach ein bisschen Salatöl in den GV zu schütten. Das schwimmt oben auf dem Wasser und behinderht so das Austrocknen auch wenn lange Zeit niemand Wasser in den GV schüttet!!

Gruß

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

9

Freitag, 22. Januar 2016, 08:49

@Dave: Den Tipp kannte ich noch nicht. Ist aber sehr plausibel. :thumbsup: Danke
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

Thema bewerten