Sonntag, 22. Oktober 2017, 23:12 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wasser - Wissen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heinz Westermann

unregistriert

1

Sonntag, 4. Juli 2004, 15:50

Geruchsbelästigung durch Abwasser im Pumpenschacht

HILFE-HILFE-HILFE
Ich unserem Haus ist im Keller ein Abwasserschacht von ca. 80 ltr. gemauert, indem das Abwasser von der Waschmaschine und Dusche aufgefangen wird.
Der Schacht ist mit einer Metallplatte abgedeckt und hat auch eine Aussenverbindung.
Von dort wird es dann mit einer Tauchpumpe zur höherliegenden Abwasserleitung hochgepumt.
Da jedoch immer ein REST im Schacht verbleibt, ist nach ca. 2 Tagen ein ansteigender MÜFFELGERUCH zu bemerken; nämlich so lange bis wieder Wasser von der Waschmschine oder Dusche einläuft und die Tauchpumpe wieder fördert.
Mit welchem erlaubten chemischen Mittel könnte ich die Geruchsentwicklung unterbinden ??
Danke für Ihre/Eure Hilfestellung.




IUV / ww

unregistriert

2

Dienstag, 6. Juli 2004, 17:42

Re: Geruchsbelästigung durch Abwasser im Pumpenschacht

>HILFE-HILFE-HILFE
>Ich unserem Haus ist im Keller ein Abwasserschacht von ca. 80 ltr. gemauert, indem das Abwasser von der Waschmaschine und Dusche aufgefangen wird.
>Der Schacht ist mit einer Metallplatte abgedeckt und hat auch eine Aussenverbindung.
>Von dort wird es dann mit einer Tauchpumpe zur höherliegenden Abwasserleitung hochgepumt.
>Da jedoch immer ein REST im Schacht verbleibt, ist nach ca. 2 Tagen ein ansteigender MÜFFELGERUCH zu bemerken; nämlich so lange bis wieder Wasser von der Waschmschine oder Dusche einläuft und die Tauchpumpe wieder fördert.
>Mit welchem erlaubten chemischen Mittel könnte ich die Geruchsentwicklung unterbinden ??

Zusätzliche Chemische Mittel einzusetzen erscheint wenig sinnvoll. Vielmehr sollte für einen luftdichten Verschluss gesorgt werden mit möglicherweise integration eins Geruchsfilters im Luftauslauf (siehe dazu die Sponsoren von Wasser-Wissen), oder aber eine geringfügige Belüftung könnte evtl. Abhilfe leisten. Darüberhinaus wird es unabdingbar sein, den sich am Boden absetzenden Schlamm in regelmäßigen Abständen zu entfernen. Selbst letztere Maßnahme allein hilft schon oft, die Geruchsbelästigung zu reduzieren.

Das Wasser-Wissen-Team

Gerd Becker

unregistriert

3

Montag, 12. Juli 2004, 21:26

Re: Geruchsbelästigung durch Abwasser im Pumpenschacht

>>HILFE-HILFE-HILFE
>>Ich unserem Haus ist im Keller ein Abwasserschacht von ca. 80 ltr. gemauert, indem das Abwasser von der Waschmaschine und Dusche aufgefangen wird.
>>Der Schacht ist mit einer Metallplatte abgedeckt und hat auch eine Aussenverbindung.
>>Von dort wird es dann mit einer Tauchpumpe zur höherliegenden Abwasserleitung hochgepumt.
>>Da jedoch immer ein REST im Schacht verbleibt, ist nach ca. 2 Tagen ein ansteigender MÜFFELGERUCH zu bemerken; nämlich so lange bis wieder Wasser von der Waschmschine oder Dusche einläuft und die Tauchpumpe wieder fördert.
>>Mit welchem erlaubten chemischen Mittel könnte ich die Geruchsentwicklung unterbinden ??
>Zusätzliche Chemische Mittel einzusetzen erscheint wenig sinnvoll. Vielmehr sollte für einen luftdichten Verschluss gesorgt werden mit möglicherweise integration eins Geruchsfilters im Luftauslauf (siehe dazu die Sponsoren von Wasser-Wissen), oder aber eine geringfügige Belüftung könnte evtl. Abhilfe leisten. Darüberhinaus wird es unabdingbar sein, den sich am Boden absetzenden Schlamm in regelmäßigen Abständen zu entfernen. Selbst letztere Maßnahme allein hilft schon oft, die Geruchsbelästigung zu reduzieren.
>Das Wasser-Wissen-Team
Ich hatte das selbe Problem und habe es durch einen Umbau gelöst: Es gibt zu den Abwasserpumpen einen Behälter, (in dem dann die Pumpe steht)der das Restvolumen deutlich reduziert und eine häufigere Entleerung durch die Abwasserpumpe veranlasst. Allerdings kann der Einbau mühselig sein, lohnt aber.

Jürgi

unregistriert

4

Freitag, 7. Oktober 2016, 14:27

:rolleyes: Hallo das ist ein altes Problem.
Du muss in den Schacht einen Kunststoffschacht einsetzen, der mit einem geruchsdichten Deckel versehen wird. Bedingung ist vernünftig eingedichteter Zulauf und eine vernünfte Be- und Entlüftung über Dach (DN 100 wegen der zu erwartenden Strecke).
Den Geruch kann man niht vermeiden, da Schutzwasser chemische und biologisch reagiert. Beispiel anbei

Thema bewerten